12 Tipps und Tricks gegen zu früh kommen

Die 12 besten Tipps und Tricks gegen die vorzeitige Ejakulation

Hier finden Sie die 12 besten Tipps & Tricks

Beim vorzeitigen Samenerguss handelt es sich um ein äußerst lästiges Problem. Die gute Nachricht lautet jedoch, dass zahlreiche Methoden existieren, um dieses Problem zu behandeln. Hier möchten wir Ihnen 12 gute Tipps vorstellen um ein zu früh kommen zu verhindern.

Je nach individueller Veranlagung funktionieren die Tipps & Tricks, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen, mal mehr, mal weniger effektiv. Letztendlich muss man selbst herausfinden, was bei einem persönlich funktioniert und was nicht – Probieren geht über Studieren.


Hinweis: Dies sind nur Tipps die einen Orgasmus verzögern können, sie können helfen das Sie nicht mehr zu früh kommen aber müssen nicht immer so einschlagen wie man es sich erhofft. Die stärkste Alternative ist eine Behandlung mit Priligy, dem bisher einigen verschreibungspflichtigen offiziellen zugelassenen Medikament explizit gegen vorzeitige Ejakulation.  Hier gelangen Sie zum Produkt. 


12 Tipps gegen zu früh kommen:

Tipp 1: Andere Gedanken machen

gedankenWer beim Geschlechtsverkehr zu schnell zu erregt ist und dazu neigt zu früh zu kommen – der sollte sich einfach zwischendurch einmal Gedanken über ganz andere Dinge machen (zum Beispiel über einen anstehenden Einkauf von Lebensmitteln oder über Fußball). Auf diese Weise wird die Erregung ein wenig zurückgeschraubt und man hält länger durch.

Doch Achtung: Hierbei sollte man es keinesfalls übertreiben! Zum einen könnte man nämlich die Erektion komplett verlieren, zum anderen könnte man den Partner verärgern, wenn dieser bemerkt, dass man nicht ganz bei der Sache ist. Letztendlich muss man ein gutes Mittelding finden – mit der Zeit findet man allerdings selbst heraus, wie weit man abschweifen darf.

Der Gedanke an ein Hobby wie z.B. Fußball hat sich bisher in der Praxis am Besten bewährt und sorgt für eine gelungene Ablenkung gegen zu früh kommen im Kopf. 

Tipp 2: Kurze Pausen machen

zeitspielBleiben wir beim Thema Fußball, stellen Sie sich vor es läuft beim Sex ganz gut – Sie führen also 1:0. Doch das ist kein sicherer Sieg, es könnte jederzeit ein Fehler geschehen und das wars. Was machen Fußballer dann? Zeitspiel! So können Sie auch beim Sex mit kleineren Pausen etwas Zeit gewinnen, verlangsamen Sie das Tempo und wechseln Sie die Stellung. Dies hilft Ihnen dabei nicht zu früh zu kommen.

Sie fühlen, dass Sie kurz davor stehen, zum Höhepunkt zu kommen? Dann ziehen Sie den Penis einfach für einige Momente aus der Vagina heraus. Verharren Sie einige Momente in dieser Position, atmen Sie tief durch und legen erst dann wieder los, wenn der Höhepunkt in weite Ferne gerückt ist. Natürlich sollten Sie nicht offensichtlich tief durchatmen, sondern eher nur innerlich. Viele Frauen mögen es wenn der Penis auch mal wieder neu eingeführt wird, es verschafft Ihnen ein neues Gefühl und so etwas wie eine neue „Runde“.

Wenn Sie so agieren, verhindern Sie nicht nur einen Samenerguss – auch Ihre Frau wird sich bei Ihnen bedanken – zumindest nach dem Liebesspiel. Das Zurückhalten des Orgasmus ist eine altbewährte Technik, um den darauffolgenden Orgasmus in seiner Intensität zu steigern.

Tipp 3: Den Penis bändigen

Auch dieser Tipp sollte immer dann beherzigt werden, wenn man kurz vor dem Orgasmus steht. Sie oder Ihre Partnerin sollten in diesem Fall für einige Sekunden in die Eichel kneifen, um dem Penis seinen sexuellen Appetit zu verderben. Er verliert dadurch seine Erregung zu einem gewissen Teil und kann danach umso länger durchhalten.

Achtung: Mit dem Kneifen darf man es natürlich nicht übertreiben, sonst kann es zu ernsthaften Schmerzen kommen, die die Erregung für den Rest des Abends vertreiben. Hier ist ein bisschen Feingefühl und Einarbeitungszeit notwendig. Mit der Zeit findet man heraus, welche Intensität die richtige ist. Am Besten üben Sie diese Technik alleine beim masturbieren.

Tipp 4: Vorspiel intensivieren

oralverkehr gegen zu früh kommenWenn Sie wissen, dass Sie beim tatsächlichen Liebesspiel nicht lange durchhalten, dann sollten Sie ganz einfach das Vorspiel intensivieren, sodass Ihre Frau mehr Spaß am Sex hat. Empfehlenswert ist dabei Cunnilingus, also die orale Befriedigung Ihrer Frau, da der Penis dabei nicht direkt stimuliert wird.

Auch während den Geschlechtsverkehr ist es zwischen den Stellungswechsel oder als kleine Pause gar nicht so schlecht mal ein wenig Oralverkehr anzuwenden. 

Tipp 5: Mit der Partnerin reden

Wenn Ihre vorzeitige Ejakulation durch Versagensängste geschürt wird, dann sollten Sie unbedingt ein klärendes Gespräch mit Ihrer Partnerin führen. Auch wenn es peinlich ist, sollten Sie über Ihr Problem reden und Ihr zeigen, dass etwas im Argen liegt. Für die Frau ist die Situation mit diesem Wissen deutlich einfacher, da sie somit weiß, dass es nicht an ihr liegt.

Außerdem werden sich Ihre Versagensängste mit der Zeit legen, wenn Sie eine einfühlsame Freundin oder Frau haben, die auf Ihre Probleme eingeht. Viele Frauen stört es vielleicht auch gar nicht und sehen das eher als Kompliment das Sie bei Ihr zu früh kommen. Sagen Sie es ganz offen heraus, der Sex mit Ihr ist so Heiss, das Sie es kaum aushalten den Orgasmus zurückzuhalten.

Vielleicht spielt Ihre Partnerin dann auch mit und hilft Ihnen dabei den Orgasmus zu verzögern in dem Sie keine zu lange Penetration zu lässt. 

Tipp 6: Serotoninspiegel mit Lebensmitteln boosten

Wie wir in unserem Artikel über die Ursachen des vorzeitigen Samenergusses bereits festgestellt haben, kann ein zu niedriger Serotoninspiegel bei der vorzeitigen Ejakulation eine ausschlaggebende Rolle spielen.

Was würde da besser helfen, als Lebensmittel zu konsumieren, die den Serotoninspiegel ankurbeln? Hilfreich sind dabei vor allem die folgenden Substanzen:

  • Tryptophan und Vitamin B3
    Diese beiden Substanzen sind essenziell bei der Herstellung von Serotonin. Aus diesem Grund helfen sie auch dabei, gute Laune zu bekommen. Beide Stoffe sind beispielsweise in Schokolade, in Milch, in Bananen und in Erbsen enthalten. Eine Supplementierung per Nahrungsergänzungsmittel ist ebenfalls möglich.
  • Rosenwurz
    Rosenwurz wirkt Stress entgegen und lindert Depressionen, da das Stresshormon Adrenalin gehemmt wird.
  • Griffiona-Extrakt
    Griffiona-Extrakt enthält einen bestimmten Stoff, der vom Körper verwendet wird, um das Glückshormon Serotonin herzustellen.

Diese Wirkstoffe sind auch häufig in sogenannten „5-HTP“ Supplements enthalten. 

Tipp 7: Dickschichtige Kondome verwenden

kondomeEinige intelligente Marketer haben das Problem der vorzeitigen Ejakulation erkannt und deshalb dickschichtige Kondome auf den Markt gebracht. Je dicker die äußere Schicht der Kondome ist, desto weniger spürt der Mann von der Reibung beim Sex. Ergo schmälern dickschichtige Kondome die Sensitivität der Eichel, sodass Mann länger kann.

Beim nächsten Kauf von Kondomen sollten Sie also darauf achten das Sie „dicke“ Kondome wählen, um den Orgasmus zu verzögern und später zu kommen.

In diesem Shop finden Sie beispielsweise auch EXS Extreme 3in1 Kondome – welche ebenfalls den Orgasmus verzögern können. Link: Kondome

Tipp 8: Masturbation vor dem Sex

masturbationEine weitere Möglichkeit zum Herauszögern des Orgasmus besteht darin, wenige Stunden vor dem eigentlichen Geschlechtsverkehr bereits zu masturbieren. Dadurch schmälert sich zwar die Menge des Spermas und der eigentliche Sex macht nicht mehr so viel Spaß – dafür besteht die Hoffnung, dass Mann länger durchhält.

Hier muss man selbst herausfinden, wie man mit dieser Methode zurechtkommt. Bei manchen Männern genügt es auch schon am Vorabend oder am Morgen des Geschlechtsverkehrs einen Orgasmus gehabt zu haben um nicht mehr ganz so „geladen“ zu sein und somit länger durch zu halten. Die Lust ist dann meistens auch schon wieder höher als wenn man nur wenige Stunde vorher schon einen Orgasmus hatte.

Wer unter einen niedrigen Testosteronwert leidet, sollte auf jeden Fall eher auf die Methode des Oragsmus am Vorabend oder am morgen setzen. Wer Probleme hat eine starke Erektion zu bekommen sollte nicht schon Stunden vorher die Energie rauben. 

Tipp 9: Üben, üben, üben – um zu früh kommen zu verhindern

Grundsätzlich gilt bei so gut wie jeder Aktivität: Je mehr man übt, desto besser wird man. Das gleiche kann auch für Sex gelten, wenn man nicht nur versucht, möglichst schnell zum Höhepunkt zu kommen. Um die Situation mit dem frühzeitigen Samenerguss zu verbessern, sollte man sowohl oft Sex haben, als auch lernen, dabei den Zeitpunkt der Ejakulation selbst zu kontrollieren.

Denken Sie also auch beim alleinigen masturbieren daran, den Orgasmus öfters zu verzögern, das Tempo zu wechseln und weitere hier genannte Tipps anzuwenden um den Orgasmus zu verzögern.

Tipp 10: Spezielle Übungen durchführen

Es gibt einige Übungen, die man wahlweise alleine oder mit seiner Partnerin durchführen kann, um sich den frühzeitigen Samenerguss abzutrainieren.

Die bekanntesten Übungen sind dabei die Start-Stopp-Technik und die Squeeze-Technik. Auch spezielle Beckenbodenübungen für Männer können das Durchhaltevermögen beim Sex verbessern, da auf diese Weise der ausschlaggebende Muskel (PC-Muskel) trainiert wird.

Tipp 11: Medikamente einsetzen – zu früh kommen behandeln

drmaxiWenn alles nicht hilft, dann können sowohl rezeptfreie, als auch rezeptpflichtige Medikamente eingesetzt werden, um eine vorzeitige Ejakulation zu verhindern. Rezeptpflichtige Medikamente lohnen sich vor allem dann, wenn die vorzeitige Ejakulation auf Problemen mit dem Serotoninspiegel basiert.

Doch viele Patienten mit diesen Problem trauen sich nicht Ihren Hausarzt zu besuchen um ein Rezept für ein Medikament zu bekommen. In diesem Fall kann die Ferndiagnose über das Internet Hilfe verschaffen. So ist es möglich über Online Klinken wie z.B. DrMaxi eine Behandlung mit Priligy gegen die vorzeitige Ejakulation anzufordern. Den Patienten kann dann online ein Rezept ausgestellt und das Medikament ganz legal zugeschickt werden.

Tipp 12: Professionelle Hilfe aufsuchen

Wenn Sie nicht mehr weiter wissen wie Sie das Problem beheben können und nicht mehr zu früh kommen wollen. Dann sollten Sie unbedingt einen Urologen aufsuchen. Dabei sollten Sie keine Angst vor dem Besuch haben – der Arzt schlägt sich den gesamten Tag über mit solchen und ähnlichen Problemen herum. Ein Urologe weiß genau, was in Ihrem Fall zu tun ist.

Das einzige Problem ist dabei die Überwindung der Hemmschwelle – denn insbesondere Männer lassen sich ungern von Ärzten helfen.

Alternativ bieten sich auch Paar- und Sexualtherapeuten an, die sich dem Problem annehmen.