5 Fakten über den Penis

Das männliche Glied ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern sehr häufig das Gesprächsthema Nummer 1. Der Penis gilt als Phallussymbol und bereits Sigmund Freud war der Meinung, dass Frauen uns um ihn beneiden. Er bereitet Männern wie auch Frauen Freude und ist zudem ein sehr nützliches Ausscheidungsorgan.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein paar interessante Fakten über das beste Stück des Mannes präsentieren, die Sie so sicherlich noch nicht gewusst haben. 

penisErektion ist nicht gleich Erektion

Es gibt insgesamt drei verschiedene Arten von Erektionen, die sich grundsätzlich voneinander unterscheiden. So gibt es die Erektion, die durch physischen Kontakt zustande kommt (sei es durch andere Personen oder durch den Mann selbst), die, die durch die eigene Fantasie ausgelöst wird und die Erektion, die im Schlaf entsteht.

Das Ergebnis ist jedoch immer dasselbe: Ein steifer Penis.

Der größte Penis der Welt

Der US-Amerikaner Jonah Falcon kommt im erigierten Zustand auf satte 34 Zentimeter Penis. Die Frage ist, ob man mit so einem großen Penis überhaupt noch Spaß haben kann oder ob man direkt in Ohnmacht fällt, wenn er sich aufstellt? Im Zweifelsfall entscheiden wir uns lieber für den durchschnittlichen Penis, den man gut bedienen kann.

Im durchschnittlichen Penis werden übrigens 132 Milliliter Blut benötigt, um eine Erektion hinzubekommen. Wie viel Mr. Falcon wohl benötigt?

Die länge vom Penis ist auf jeden Fall nicht wichtig, es sei denn es fällt unter 5cm, das wäre dann doch den meisten Frauen für eine befriedigende Stimulation zu wenig. Doch selbst dann, gibt es Mittel und Methoden um eine Frau glücklich zu machen.

Erektion in jungen Jahren

Frühreifes Früchtchen: Selbst Föten, die erst seit 16 Wochen im Mutterleib reifen, können bereits Erektionen bekommen. Nicht unbedingt nützlich, aber das zeigt das selbst in solchen frühen Jahren bereits eine ganz natürliche Erektion möglich ist.

Tierische Erektionen

Die Gifte einiger Tiere können dafür sorgen, dass man eine nicht-sexuell ausgelöste Erektion bekommt, die über Stunden anhält. Die besten Beispiele: Die brasilianische Wanderspinne und die Spanische Fliege. Unbehandelt kann es sogar passieren, dass die Dauererektion zum Absterben des Gewebes führt. In unseren Landen kommen diese Arten allerdings nicht vor.

Jugendliche rauchen sich die Potenz weg

Wer sehr früh mit dem Rauchen beginnt, der erhöht die Chance auf eine spätere Impotenz um satte 50%. Solche präzisen Informationen sollten wohl eher auf Zigarettenpackungen stehen als das übliche „Rauchen kann zum Tod führen„.

Dieser Beitrag wurde unter Körper abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.